Postulat P294 überwiesen

Das Postulat P294 über die Überprüfung der Lohnfortzahlung infolge Krankheit oder Unfall beim Staatspersonal wurde vom Parlament überwiesen

Mit folgendem Votum konnte ich das Parlament überzeugen:

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren
Mit dem Postulat 294 möchte ich eine Analyse über die Lohnfortzahlung infolge Krankheit und Unfall bei unserem Staatspersonal. Es ist nicht meine Absicht, wie es mir in der Antwort der Regierung unterstellt wird, mit diesem Vorstoss den Leistungskatalog von unseren Mitarbeitenden zu kürzen. Es ist viel mehr meine Absicht, den Kostenaufwand für den Kanton und Gemeinden zu optimieren. Und ich bin überzeugt, dass das möglich ist!

Ich stelle fest, dass der Kanton Luzern ein Leistungspaket anbietet, welches in heutigen Zeit nicht üblich, sehr teuer und ungleich ist. Die Antwort zur Anfrage 234 an Marcel Zimmermann zeigt uns deutlich auf, dass wir mit dem Kanton Baselland die einzigen Kantone sind, welsche 100% Lohnfortzahlung über zwei Jahre, ohne Rückversicherung und ohne Mitbeteiligung durch die Mitarbeitenden haben. Diese Tatsache alleine sollte uns zu einer Überprüfung vom Lohnfortzahlungssystem verpflichten.

In der Antwort der Regierung entnehme ich weiter, dass wir nicht genau wissen, wie viel Kosten für die Lohnfortzahlung aufgewendet werden. Es ist nicht möglich, weil wir über kein zentrales Zeiterfassungssystem verfügen. Mit dem OE17 soll ein zentrales Zeiterfassungssystem eingeführt werden. Da kann man nur sagen, es wird Zeit.

Aufgrund dieses, unüblichen Lohnfortzahlungssystem werden die Verwaltungsangestellten in den meisten Gemeinden Ungleichbehandlung. Die Primar- und Sekundarschullehrer werden von den Gemeinden angestellt. Sie unterstehen aber – anders als die übrigen Gemeinde-Angestellten – dem Personalreglement vom Kanton. Die Folge daraus ist, dass die meisten Gemeinden eine teure Einzel-Versicherung für die Lehrpersonen, mit 100% Lohnfortzahlung abzuschliessen müssen. Und dies ohne Mitbeteiligung vom Prämienaufwand. Die übrigen Gemeinde-Angestellten erhalten, wie es in der Wirtschaft bzw. bei den meisten Betrieben üblich und mit den Gewerkschaften ausgehandelt ist, jedoch nur 80% bis 90% und müssen sich zudem mit 50% am Prämienaufwand mitbeteiligen.

Hier geht es um die Ungleichbehandlung gegenüber den Mitarbeitenden innerhalb von einem Arbeitgeber. Das Gebot der Gleichbehandlung gemäss Art. 8 Abs. 1 BV ist verletzt und die Gemeinden sind so Rechtlich anfechtbar. Diese Missachtung von der Gleichbehandlung haben nicht die Gemeinden zu verantworten, sondern das unübliche Lohnfortzahlungssystem von unserem Kantons.

Meine Damen und Herren
Wir haben Schweizweit gesehen, ein unübliches Lohnfortzahlungssystem.
Mit der Einführung von einem zentralen Zeiterfassungssystem würde das erste Mal die Möglichkeit bestehen, eine Kalkulation von den absolut genauen Ausfallkosten zu erstellen.
Mit einer Studie könnte aufgezeigt werden, wie die Ungleichbehandlung von den Gemeinde-Angestellten gegenüber den Lehrpersonen in den Gemeinden korrigiert werden kann.
Aus all diesen Gründen bitte ich Sie, das Postulat P294 zu überweisen.

Mit 52 gegen 43 Stimmen bei 2 Enthaltungen wurde das Postulat überwiesen.

15.04.2019
AFR18 «Gemeinwohl vor Eigeninteresse»

31.03.2019
Herzlichen Dank

27.03.2019
Sessionsbericht März 2019

18.03.2019, 09:15
Unterwegs Wahlkampf 2019

24.02.2019, 16:15
Plakatierung Wahlkampf 2019

31.01.2019
Sessionsbericht Januar 2019

21.01.2019
Leserbrief: LZ Kommentar «Luzerner Bürgerliche desavouieren ihre Regierung»

24.12.2018
Herzliche Wünsche

04.12.2018
Sessionsbericht Dezember 2018

26.11.2018
10 Kandidierende für den Wahlkreis Sursee

25.10.2018
Sessionsbericht Oktober 2018

26.10.2018
Podiumsdiskussion FDP Ruswil

20.09.2018
Sessionsbericht September 2018

15.09.2018
Für die Wiederwahl nominiert

04.09.2018
Heisse Eisen vor den Wahlen 2019

31.08.2018
Leserbrief „Der Mensch ist, was er isst.“

29.06.2018, 09:13
Fabian Peter als Regierungsratskandidat

21.06.2018
Sessionsbericht Juni 2018

28.05.2018
Leserbrief "JA zum kantonalen Energiegesetz"

17.05.2018
Sessionsbericht Mai 2018

08.05.2018
Pranger-Post: Linke zeigen sich als schlechte Verlierer

29.03.2018
Kommentar zur März-Session 2018

24.03.2018
Sessionsbericht März 2018

14.03.2018
Match FC Kantonsrat Luzern - FC Nationalrat

07.02.2018
Leserbrief zur Initiative "Zahlbares Wohnen für alle"

02.02.2018
Sessionsbericht Januar 2018

07.01.2018
Leserbrief zu „Region zieht neue Firmen an“

13.12.2017
Sessionsbericht Dezember 2017

12. Dezember 2017
Postulat 294 - über die Überprüfung der Lohnfortzahlung

02.10.2017
Sessionsbericht Oktober 2017

20.10.2017
Wahlen 2019/2020

21.09.2017
Sessionsbericht September 2017

07.09.2017
Leserbrief zur Luzerner Steuerstrategie

28.08.2017, 07:50
Rentenreform 2020 – Was kommt auf die Unternehmen zu?

28.08.2017, 07:44
Städtlimäärt in Sempach

21.06.2017, 15:41
Sessionsbericht Juni 2017

17.05.2017, 10:57
Sessionsbericht Mai 2017

30.03.2017, 07:07
Sessionsbericht März 2017

06.02.2016, 06:04
Überprüfung der Lohnfortzahlung

31.02.2017, 10:06
Sessionsbericht Januar 2017

31.01.2017, 06:36
USR III: Eine grosse Chance für die Kantone

15.12.2016, 06:02
Sessionsbericht Dezember 2016

02.12.2016, 16:21
Kriens behält Prüfungshoheit

10.11.2016, 16:59
Sessionsbericht November 2016

20.09.2016, 10:10
Sessionsbericht September 2016

07.07.2016, 10:04
Ungleichheit beim Prüfungsort für die dritte Führerprüfung

22.06.2016, 07:18
Sessionsbericht Juni 2016

04.05.2016, 10:13
Sessionsbericht Mai 2016

16.03.2016, 06:13
Sessionsbericht März 2016

27.01.2015, 14:55
Postulat für verbindliche Grundlagen beim Bau von Windenergieanlagen

27.01.2016, 07:33
Sessionsbericht Januar 2016

19.01.2016, 06:13
Markus Zenklusen neuer Parteipräsident

14.12.2015, 07:03
Sessionsbericht Dezember 2015

09.12.2015, 07:42
Parteitag 2015

10.12.2015, 13:26
Investitionsprojekt «Neuerschliessung Sörenberg–Rothorn»

27.11.2015, 15:09
Mit einem Budget in die Zukunft

20.10.2015, 18:10
NEIN zur schädlichen Steuererhöhungsinitiative

22.09.2015, 08:14
Feierabendgespräch

20.09.2015, 18:10
Persönlich in Triengen

25.08.2015, 14:04
Tag der FDP.Die Liberalen

30.06.2015, 11:18
Politische Prominenz in Triengen und Büron

30.06.2015, 11:18
Sessionsbericht Juni 2015

22.06.2015, 21:18
Vereidigung Luzerner Kantonsrat

01.06.2015, 10:43
Erste Erfahrungen als Kantonsrat

30.03.2015, 16:16
Es gibt viel zu tun, packen wir es an

19.03.2015, 14:15
Es mönschelet

12.03.2015, 19:40
Spitzbübisches Politbacken