Sessionsbericht Oktober 2020

Der Kantonsrat hat zahlreiche Anträge zum Aufgaben- und Finanzplan 2021-2024 beraten und den Voranschlag 2021 mit einem Aufwandüberschuss von 50 Millionen Franken beschlossen. Ausserdem stimmte er am ersten Tag seiner Oktobersession der Gründung einer Aktiengesellschaft für die Erneuerung, Erweiterung und Bewirtschaftung des Campus Horw zu. Die Anpassung der Ergänzungsleistungen an Heimtaxen wurde angenommen.
 
Der Kantonsrat hat am 26. Oktober unter anderem die folgenden Geschäfte behandelt:
 
Zustimmung zum Budget 2021 und zur Finanzplanung bis 2024
Wegen der Corona-Pandemie ergeben sich für den Kanton Luzern erhebliche Minderträge und Mehraufwände, die auf den Aufgaben- und Finanzplan (AFP) 2021–2024 durchschlagen. Der Kantonsrat hat sich intensiv mit den Finanzperspektiven befasst. Er beschloss den Voranschlag 2021 mit einem Aufwandüberschuss von knapp 50 Millionen Franken. Im ähnlichen Rahmen zeigen sich die Aufwandüberschüsse in den Folgejahren 2022 bis 2024. Gemäss aktuellem Planungsstand ist keine Steuererhöhung und kein Sparpaket geplant, um die coronabedingten finanziellen Verwerfungen aufzufangen. Stattdessen wird ein Teil der Schuldenbremse befristet ausgesetzt, um insbesondere die Belastung des Budgets 2021 aufzufangen.
 
Ja zur AG für die Entwicklung des Campus Horw
Der Kantonsrat hat nach zweiter Beratung dem Sonderkredit von 53,5 Millionen Franken an die zu gründende Immobilien Campus Luzern-Horw AG zugestimmt. Die gemeinnützige AG soll im Auftrag des Kantons die Erneuerung, Erweiterung und Bewirtschaftung des Campus Horw mit dem Departement Technik & Architektur der Hochschule Luzern sowie der Pädagogischen Hochschule Luzern umsetzen. Der Vorteil einer eigenständigen Aktiengesellschaft liegt in der Flexibilität: Die AG kann rascher auf aktuelle Entwicklungen reagieren, als es dem Kanton im Rahmen der politischen Prozesse möglich wäre. Das letzte Wort wird im Frühling 2021 das Volk haben.
 
Höhere Ergänzungsleistungen an Heimtaxen
Der Kantonsrat hat nach zweiter Beratung das Gesetz über die Ergänzungsleistungen zur AHV und IV angepasst. Gleichzeitig hat er per Dekret einen Beitrag des Kantons an den EL-Aufwand im Jahr 2020 beschlossen. Somit können die Gemeinden höhere Ergänzungsleistungen an Heimbewohnerinnen und Heimbewohner mit einer AHV-Rente ausbezahlen.
 
Das Kantonsgericht hatte mit Urteil vom 15. Januar 2020 festgestellt, dass die bisherige Begrenzung der Heimtaxen, die bei den Ergänzungsleistungen angerechnet werden können, bisher zu tief lagen. Die entsprechende Taxgrenze wurde in der Folge vom Regierungsrat auf 179 Franken erhöht.
 
Da die Ergänzungsleistungen von den Gemeinden solidarisch pro Kopf finanziert werden, ergibt sich aus der höheren Taxgrenze eine Umverteilung von ländlichen Gemeinden (mit tendenziell tieferen Heimtarifen) zur Stadt Luzern und den Agglomerationsgemeinden (mit tendenziell höheren Heimtarifen). Damit die Solidarität der Gemeinden nicht übermässig strapaziert wird, federt das neue Gesetz diesen Effekt ab. Die solidarische Pro-Kopf-Finanzierung gilt neu lediglich bis zu einer rechnerischen Taxgrenze von 165 Franken. Die darüber hinausgehenden EL-Heimtaxen werden von der Wohnsitzgemeinde alleine getragen. Die neue Finanzierungsregelung gilt ab 2021 und wird nach zwei Jahren überprüft. Im Jahr 2020 mildert der Kanton die Mehrkosten für die Gemeinden.

 

 

GD News16 Kantonsrat

27.01.2021
Sessionsbericht Januar 2021

22.12.2020
Herzliche Wünsche

02.12.2020
Sessionsbericht Dezember 2020

28.10.2020
Sessionsbericht Oktober 2020

20.09.2020
Sessionsbericht September 2020

30.06.2020
Gebührenerlass für Vereine

22.05.2020
Georg Dubach neuer Fraktionspräsident

22.05.2020
Fraktionserklärung FDP.Die Liberalen Luzern

23.03.2020
Zum Corona-Virus im Kanton Luzern

29.01.2020
Sessions-Video Januar 2020

05.01.2020
Leserbrief «Mehr bezahlbare Wohnungen»

09.12.2019
Herzliche Wünsche

04.12.2019
Sessionsbericht Dezember 2019

22.10.2019
Wahlen-Kurzanalyse

23.10.2019
Sessions-Video Oktober 2019

30.09.2019
Die Schweiz will.

30.09.2019
Sessions-Video September 2019

19.06.2019
Sessions-Video Juni 2019

19.06.2019
Sessionsbericht Juni 2019

15.04.2019
AFR18 «Gemeinwohl vor Eigeninteresse»

31.03.2019
Herzlichen Dank

27.03.2019
Sessionsbericht März 2019

18.03.2019, 09:15
Unterwegs Wahlkampf 2019

24.02.2019, 16:15
Plakatierung Wahlkampf 2019

31.01.2019
Sessionsbericht Januar 2019

21.01.2019
Leserbrief: LZ Kommentar «Luzerner Bürgerliche desavouieren ihre Regierung»

24.12.2018
Herzliche Wünsche

04.12.2018
Sessionsbericht Dezember 2018

26.11.2018
10 Kandidierende für den Wahlkreis Sursee

25.10.2018
Sessionsbericht Oktober 2018

26.10.2018
Podiumsdiskussion FDP Ruswil

20.09.2018
Sessionsbericht September 2018

15.09.2018
Für die Wiederwahl nominiert

04.09.2018
Heisse Eisen vor den Wahlen 2019

31.08.2018
Leserbrief „Der Mensch ist, was er isst.“

29.06.2018, 09:13
Fabian Peter als Regierungsratskandidat

21.06.2018
Sessionsbericht Juni 2018

28.05.2018
Leserbrief "JA zum kantonalen Energiegesetz"

17.05.2018
Sessionsbericht Mai 2018

08.05.2018
Pranger-Post: Linke zeigen sich als schlechte Verlierer

29.03.2018
Kommentar zur März-Session 2018

24.03.2018
Sessionsbericht März 2018

14.03.2018
Match FC Kantonsrat Luzern - FC Nationalrat

07.02.2018
Leserbrief zur Initiative "Zahlbares Wohnen für alle"

02.02.2018
Sessionsbericht Januar 2018

07.01.2018
Leserbrief zu „Region zieht neue Firmen an“

13.12.2017
Sessionsbericht Dezember 2017

12. Dezember 2017
Postulat 294 - über die Überprüfung der Lohnfortzahlung

02.10.2017
Sessionsbericht Oktober 2017

20.10.2017
Wahlen 2019/2020

21.09.2017
Sessionsbericht September 2017

07.09.2017
Leserbrief zur Luzerner Steuerstrategie

28.08.2017, 07:50
Rentenreform 2020 – Was kommt auf die Unternehmen zu?

28.08.2017, 07:44
Städtlimäärt in Sempach

21.06.2017, 15:41
Sessionsbericht Juni 2017

17.05.2017, 10:57
Sessionsbericht Mai 2017

30.03.2017, 07:07
Sessionsbericht März 2017

06.02.2016, 06:04
Überprüfung der Lohnfortzahlung

31.02.2017, 10:06
Sessionsbericht Januar 2017

31.01.2017, 06:36
USR III: Eine grosse Chance für die Kantone

15.12.2016, 06:02
Sessionsbericht Dezember 2016

02.12.2016, 16:21
Kriens behält Prüfungshoheit

10.11.2016, 16:59
Sessionsbericht November 2016

20.09.2016, 10:10
Sessionsbericht September 2016

07.07.2016, 10:04
Ungleichheit beim Prüfungsort für die dritte Führerprüfung

22.06.2016, 07:18
Sessionsbericht Juni 2016

04.05.2016, 10:13
Sessionsbericht Mai 2016

16.03.2016, 06:13
Sessionsbericht März 2016

27.01.2015, 14:55
Postulat für verbindliche Grundlagen beim Bau von Windenergieanlagen

27.01.2016, 07:33
Sessionsbericht Januar 2016

19.01.2016, 06:13
Markus Zenklusen neuer Parteipräsident

14.12.2015, 07:03
Sessionsbericht Dezember 2015

09.12.2015, 07:42
Parteitag 2015

10.12.2015, 13:26
Investitionsprojekt «Neuerschliessung Sörenberg–Rothorn»

27.11.2015, 15:09
Mit einem Budget in die Zukunft

20.10.2015, 18:10
NEIN zur schädlichen Steuererhöhungsinitiative

22.09.2015, 08:14
Feierabendgespräch

20.09.2015, 18:10
Persönlich in Triengen

25.08.2015, 14:04
Tag der FDP.Die Liberalen

30.06.2015, 11:18
Politische Prominenz in Triengen und Büron

30.06.2015, 11:18
Sessionsbericht Juni 2015

22.06.2015, 21:18
Vereidigung Luzerner Kantonsrat

01.06.2015, 10:43
Erste Erfahrungen als Kantonsrat

30.03.2015, 16:16
Es gibt viel zu tun, packen wir es an

19.03.2015, 14:15
Es mönschelet

12.03.2015, 19:40
Spitzbübisches Politbacken