AFR18 «Gemeinwohl vor Eigeninteresse»

«Gemeinwohl vor Eigeninteresse» 
Das Gesamtpaket Aufgaben- und Finanzreform 18 (AFR18) bewirkt eine effektive und effiziente Aufgabenverteilung zwischen Kanton und Gemeinden. Von einem historischen Durchbruch kann bei der Anpassung des Kostenteilers Volksschule auf 50:50 gesprochen werden. Dank der Einhaltung des Äquivalenzprinzips soll auch im Bildungsbereich in Zukunft jede Staatsebene so viel an die Aufgabenerfüllung bezahlen, wie sie selbst regulieren kann. Damit werden die Anreize nachhaltig verbessert und es wird verhindert, dass eine Staatsebene zu Lasten der anderen kostentreibende Massnahmen beschliessen kann.

Mit der AFR18 werden Belastungen von rund 200 Mio. Franken von den Gemeinden zum Kanton verschoben. Rund 160 Mio. Franken übernimmt der Kanton allein beim neue Volksschulkostenteiler. Damit der Kanton diese massiven Mehrkosten tragen kann, übernehmen die Gemeinden im Gegenzug unter anderem die Finanzierung der Ergänzungsleistungen zur AHV/IV und die individuellen Prämienverbilligungen für Sozialhilfebezüger. Und sie bekommen vom Kanton weniger Geld für den innerkantonalen Finanzausgleich.

Ausserdem ist ein sogenannter Steuerfussabtausch nötig. Die Gemeinden senken ihre Steuerfüsse und der Kanton erhöht seinen Steuerfuss per 2020 um je eine Zehntelseinheit, verpflichtend für ein Jahr. Für die Steuerpflichtigen ist der Steuerfussabtausch ein Nullsummenspiel. Dieser Austausch stellt für Kanton und Gemeinden ein entscheidendes Element dar, um die Aufgabenverschiebungen aus der AFR18 zu finanzieren.

Gleichzeitig mit der Abstimmung über die AFR18 wird am 19. Mai 2019 zum Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) abgestimmt. Zusammen dürfte dann auch die kantonale Steuergesetzrevision 2020, nach zweiter parlamentarischer Lesung im Juni, bis Ende Jahr in Kraft treten. Diese beiden Gesetzesvorlagen sind nicht Teil der AFR18 und rechtlich auch nicht miteinander verknüpft. Die Erträge daraus sind aber in die Gesamtbilanz der AFR18 eingerechnet. Nur so kann ein vollständiges Bild der Finanzflüsse im Kanton und in den Gemeinden aufgezeigt werden.

Sollten sowohl die STAF als auch die kantonale Steuergesetzrevision 2020 abgelehnt werden, könnte die AFR18 gleichwohl in Kraft treten. Ohne die Erträge aus der STAF und der Steuergesetzrevision würde beim Kanton immer noch ein positiver Saldo von rund 31 Mio. Franken resultieren, bei den Gemeinden insgesamt ein negativer von rund 8 Mio. Franken.

Wenn alle drei genannten Vorlagen vom Volk angenommen werden, hat der Kanton Luzern seinen Finanzhaushalt langfristig konsolidiert. Damit das auch möglich ist, haben die drei bürgerlichen Parteien FDP, CVP und SVP über Weihnachten und Neujahr einen Schulterschluss getroffen. Dabei ist insbesondere der Auftrag des Stimmbürgers verfolgt worden, auf Steuererhöhungen bei Gewinn- und Staatssteuer zu verzichten. Falls die AFR18 abgelehnt wird, fehlen nicht nur die genannten mindestens 20 Mio. in der Gesamtbilanz vom Kanton, sondern es bricht auch der gesamte steuerpolitische Kompromiss zwischen den drei bürgerlichen Parteien auf. Konkret bedeutet das, dass Steuerhöhungen für Firmen und Privatpersonen wieder aufs politische Parkett kommen. Zudem dürfte uns das finanzpolitische Hickhack im Parlament auch in der nächsten Legislatur munter weiter begleiten.

Sagen Sie am 19. Mai Ja zur AFR18 und zur STAF. 
Damit werden die Finanzen unseres Kantons langfristig konsolidiert und Steuererhöhungen für Firmen und Privatpersonen verhindert. Der neue Volksschulkostenteiler braucht grosse Solidarität von Gemeinden mit unterdurchschnittlicher Anzahl Schülern gegenüber Gemeinden mit überdurchschnittlicher Anzahl Schülern. In diesem Sinne bitte ich die betroffenen Gemeinden, setzten Sie zu Gunsten unserer Volkschule «Gemeinwohl vor Eigeninteresse».

Georg Dubach
Kantonsrat

 

 

JA AFR18

28.05.2022
Sessionsbericht Mai 2022

22.03.2022
Planungsbericht Planungsbericht Klima- und Energiepolitik

27.01.2022
Sessionsbericht Januar 2022

09.12.2019
Herzliche Wünsche

14.09.2021
Sessionsbericht September 2021

22.06.2021
Sessionsbericht Juni 2021

27.05.2021
Leserbrief «Ja zum Covid-19-Gesetz ist ein Akt der Solidarität»

11.05.2021
Sessionsbericht Mai 2021

05.01.2020
Leserbrief «Pestizid- und Trinkwasserinitiativen»

17.03.2021
Sessionsbericht März 2021

27.01.2021
Sessionsbericht Januar 2021

22.12.2020
Herzliche Wünsche

02.12.2020
Sessionsbericht Dezember 2020

28.10.2020
Sessionsbericht Oktober 2020

20.09.2020
Sessionsbericht September 2020

30.06.2020
Gebührenerlass für Vereine

22.05.2020
Georg Dubach neuer Fraktionspräsident

22.05.2020
Fraktionserklärung FDP.Die Liberalen Luzern

23.03.2020
Zum Corona-Virus im Kanton Luzern

29.01.2020
Sessions-Video Januar 2020

05.01.2020
Leserbrief «Mehr bezahlbare Wohnungen»

09.12.2019
Herzliche Wünsche

04.12.2019
Sessionsbericht Dezember 2019

22.10.2019
Wahlen-Kurzanalyse

23.10.2019
Sessions-Video Oktober 2019

30.09.2019
Die Schweiz will.

30.09.2019
Sessions-Video September 2019

19.06.2019
Sessions-Video Juni 2019

19.06.2019
Sessionsbericht Juni 2019

15.04.2019
AFR18 «Gemeinwohl vor Eigeninteresse»

31.03.2019
Herzlichen Dank

27.03.2019
Sessionsbericht März 2019

18.03.2019, 09:15
Unterwegs Wahlkampf 2019

24.02.2019, 16:15
Plakatierung Wahlkampf 2019

31.01.2019
Sessionsbericht Januar 2019

21.01.2019
Leserbrief: LZ Kommentar «Luzerner Bürgerliche desavouieren ihre Regierung»

24.12.2018
Herzliche Wünsche

04.12.2018
Sessionsbericht Dezember 2018

26.11.2018
10 Kandidierende für den Wahlkreis Sursee

25.10.2018
Sessionsbericht Oktober 2018

26.10.2018
Podiumsdiskussion FDP Ruswil

20.09.2018
Sessionsbericht September 2018

15.09.2018
Für die Wiederwahl nominiert

04.09.2018
Heisse Eisen vor den Wahlen 2019

31.08.2018
Leserbrief „Der Mensch ist, was er isst.“

29.06.2018, 09:13
Fabian Peter als Regierungsratskandidat

21.06.2018
Sessionsbericht Juni 2018

28.05.2018
Leserbrief "JA zum kantonalen Energiegesetz"

17.05.2018
Sessionsbericht Mai 2018

08.05.2018
Pranger-Post: Linke zeigen sich als schlechte Verlierer

29.03.2018
Kommentar zur März-Session 2018

24.03.2018
Sessionsbericht März 2018

14.03.2018
Match FC Kantonsrat Luzern - FC Nationalrat

07.02.2018
Leserbrief zur Initiative "Zahlbares Wohnen für alle"

02.02.2018
Sessionsbericht Januar 2018

07.01.2018
Leserbrief zu „Region zieht neue Firmen an“

13.12.2017
Sessionsbericht Dezember 2017

12. Dezember 2017
Postulat 294 - über die Überprüfung der Lohnfortzahlung

02.10.2017
Sessionsbericht Oktober 2017

20.10.2017
Wahlen 2019/2020

21.09.2017
Sessionsbericht September 2017

07.09.2017
Leserbrief zur Luzerner Steuerstrategie

28.08.2017, 07:50
Rentenreform 2020 – Was kommt auf die Unternehmen zu?

28.08.2017, 07:44
Städtlimäärt in Sempach

21.06.2017, 15:41
Sessionsbericht Juni 2017

17.05.2017, 10:57
Sessionsbericht Mai 2017

30.03.2017, 07:07
Sessionsbericht März 2017

06.02.2016, 06:04
Überprüfung der Lohnfortzahlung

31.02.2017, 10:06
Sessionsbericht Januar 2017

31.01.2017, 06:36
USR III: Eine grosse Chance für die Kantone

15.12.2016, 06:02
Sessionsbericht Dezember 2016

02.12.2016, 16:21
Kriens behält Prüfungshoheit

10.11.2016, 16:59
Sessionsbericht November 2016

20.09.2016, 10:10
Sessionsbericht September 2016

07.07.2016, 10:04
Ungleichheit beim Prüfungsort für die dritte Führerprüfung

22.06.2016, 07:18
Sessionsbericht Juni 2016

04.05.2016, 10:13
Sessionsbericht Mai 2016

16.03.2016, 06:13
Sessionsbericht März 2016

27.01.2015, 14:55
Postulat für verbindliche Grundlagen beim Bau von Windenergieanlagen

27.01.2016, 07:33
Sessionsbericht Januar 2016

19.01.2016, 06:13
Markus Zenklusen neuer Parteipräsident

14.12.2015, 07:03
Sessionsbericht Dezember 2015

09.12.2015, 07:42
Parteitag 2015

10.12.2015, 13:26
Investitionsprojekt «Neuerschliessung Sörenberg–Rothorn»

27.11.2015, 15:09
Mit einem Budget in die Zukunft

20.10.2015, 18:10
NEIN zur schädlichen Steuererhöhungsinitiative

22.09.2015, 08:14
Feierabendgespräch

20.09.2015, 18:10
Persönlich in Triengen

25.08.2015, 14:04
Tag der FDP.Die Liberalen

30.06.2015, 11:18
Politische Prominenz in Triengen und Büron

30.06.2015, 11:18
Sessionsbericht Juni 2015

22.06.2015, 21:18
Vereidigung Luzerner Kantonsrat

01.06.2015, 10:43
Erste Erfahrungen als Kantonsrat

30.03.2015, 16:16
Es gibt viel zu tun, packen wir es an

19.03.2015, 14:15
Es mönschelet

12.03.2015, 19:40
Spitzbübisches Politbacken